• Christine Gaulke Coaching

Wertschätzung durch Prozessoptimierung

In vielen Unternehmen gibt es zu den unterschiedlichsten Themen standardisierte Richtlinien, die Grundlage für das einheitliche Vorgehen sein sollen.

Einige Beispiele dafür sind:

1. Stellenbeschreibungen – sie sind u.a. eine wesentliche Grundlage für ein professionelles Mitarbeiterfördergespräch. Werden diese wirklich regelmässig auf Aktualität überprüft?

2. Richtlinien des Hauses – diese regeln unter anderem alle Prozessabläufe. Bestellwesen oder Rekrutierungsprozesse seien hier als Beispiele genannt.

3. Wie sieht es mit einer strukturierten Karriereplanung oder Talentförderung in ihrem Hause aus – wird dies gelebt? Nutzen Sie wirklich das vorhandene Knowhow oder lassen Sie qualifiziertes Fachpersonal einfach ziehen, weil Sie verpasst haben, zum richtigen Zeitpunkt Kontakt aufzunehmen. Trost für Sie kann sein – ein anderer Arbeitgeber ist sehr dankbar dafür.

Aber wie sieht es in der Realität aus – leben Vorgesetzte aller Hierarchiestufen die definierten Prozesse auch vor und setzen die vorhandenen Richtlinien um?

Nehmen Vorgesetzte ihre Führungsverantwortung ernst?

Handeln bei Ihnen im Unternehmen Führungsverantwortliche nach der Redewendung von Heinrich Heine "Ich weiß, sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser?

Was sind Ihre Erfahrungen zu diesem Thema?



1 Ansicht

©2019 by Christine Gaulke Coaching & Mediation. Proudly created with Wix.com