©2019 by Christine Gaulke Coaching & Mediation. Proudly created with Wix.com

  • Christine Gaulke Coaching

Rekrutierung in Zeiten vom Fachkräftemangel

Es gibt Führungsverantwortliche, die zu schnell eine Entscheidung in der Rekrutierung eines neuen Mitarbeitenden treffen. Frei nach dem Motto: «Hauptsache die Stelle ist besetzt». In meiner jahrzehntelangen Erfahrung bin ich im Rahmen von Rekrutierungen mit einigen skurrilen Situationen konfrontiert worden. - Es haben sich nicht direkt involvierte Berufsgruppen sehr intensiv eingemischt. - Es sind Einstellungskriterien gewählt worden, die mit der zu besetzenden Stelle nichts zu tun hatten. - Man lässt sich zu lange Zeit, um auf Bewerbungen zu reagieren. - Bewerber wissen um den Fachkräftemangel und bewerben sich auf Stellen, ohne die nötigen Qualifikationen. - Vom Klassiker der Serienbewerbungen mit falscher Anrede oder falscher Stellenbezeichnung im Motivationsschreiben will ich gar nicht erst reden. Weder heute noch in der Vergangenheit gab es 25 jährige Bewerber, die 20 Jahre Berufserfahrung mitbrachten. Wenn Sie die «Eier legende Wollmilchsau» suchen, werden Sie nicht fündig. Es lohnt sich, ein konkret auf die Stelle zugeschnittenes Anforderungsprofil zu erstellen und diesem treu zu bleiben. Vermeiden Sie Kurzschlusshandlungen. Ihre Mitarbeitenden werden es Ihnen danken.


0 Ansichten