• Christine Gaulke Coaching

Duale Führung richtig gelebt Anwenderfehler in Zeiten von Fachkräfte- und Führungskräftemangel


Vor allem im Gesundheitswesen fasst die duale Führung immer mehr Fuss.

Den grossen Vorteil einer dualen Führung sehe ich in der interdisziplinären Zusammenarbeit. Das Ergebnis daraus ist die bestmögliche Wertschöpfung und Zufriedenheit für alle Involvierten.

Das bedeutet nicht, dass man nicht unterschiedlicher Meinung sein darf. Nicht selten sind konstruktive Diskussionen der Grundstein für ein optimales Ergebnis. Es ist auch nicht so, dass nicht -wie es in jeder guten Familie vorkommt- mal gestritten werden darf. Es ist alles eine Frage der Dosis.

Meine persönlichen Top 5 der Anwenderfehler in der dualen Führung:

- Es zählt nur eine Meinung, und zwar meine…

- Die Rosinen im Kuchen sind für mich – frei nach dem Motto: wenn es gut läuft, liegt es an mir, wenn es schlecht läuft, an Dir….

- Trotz klar definiertem Kompetenzbereich mische ich mich in alles ein und überschreite meinen Kompetenzbereich

- Ich begegne meinem Gegenüber nicht auf Augenhöhe, da…. (siehe Punkt 1)

- Wenn ich meinen Willen nicht bekomme, vergesse ich jede Regel des Anstandes. Dieses Verhalten wird auch nicht besser, nur, weil ich mich immer so verhalte.

0 Ansichten

©2019 by Christine Gaulke Coaching & Mediation. Proudly created with Wix.com