AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für das Einzelunternehmen Christine Gaulke, Coaching und Mediation, Kirchbergstrasse 64, 5024 Küttigen, Aargau Schweiz in der Folge Einzelunternehmen genannt. Das Einzelunternehmen bietet Dienstleistungen im Bereich Coaching, Training und Mediation an. Diese AGB gelten für die obengenannten Bereiche, sowie die weiteren Dienstleistungen, welche durch das Einzelunternehmen direkt gegenüber dem Kunden erbracht werden. Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen Vorgehen, ist das Gericht am Sitz vom Einzelunternehmen zuständig.

 

Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss kommt durch die schriftliche bestätigte Annahme einer Offerte vom Einzelunternehmen oder durch online-Buchung von ausgeschriebenen Dienstleistungen zustande. Der Vertrag kommt des Weiteren zustande, wenn der Kunde eine vom Einzelunternehmen angebotene Dienstleistung (z.Bsp.: Businesscoaching; Mitarbeitergespräche, Resilienz) in Anspruch nimmt.

 

Preise

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Das Einzelunternehmen behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website www.gaulke.online oder gemäss individuell erstellter Offerte.

 

Bezahlung

Der Kunde ist verpflichtet, den in Rechnung gestellten Betrag vor Erbringung der gebuchten Leistung zu bezahlen. Einzelberatung ist vor Ort in bar oder nach Vereinbarung zu entrichten. Für individuell erstellte Offerten gelten die darin enthaltenen Zahlungsmodalitäten. Bei Leistungen, die in Deutschland erbracht werden, wird auf die Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers nach § 13b UStG hingewiesen.  

 

Pflichten vom Einzelunternehmen

Das Einzelunternehmen erfüllt seine Verpflichtung durch Erbringung der vereinbarten Dienstleistung. Das Einzelunternehmen kann in begründeten Fällen eine qualifizierte Fachperson mit der Dienstleistungserbringung beauftragen.

 

Annullationsbedingungen 

Beide Parteien (Einzelunternehmen und Kunde) haben das Recht, jederzeit vom Vertrag zurück zu treten. Bereits durch den Kunden bezahlte Dienstleistungen, die nicht erbracht werden (Absage durch das Einzelunternehmen), müssen vollumfänglich durch das Einzelunternehmen erstattet werden.

Für Annullierungen durch den Kunden gelten folgende Bedingungen:

Abmeldung bis 60 Tage vor der Dienstleistungserbringung führt in jedem Fall zu einer einmaligen Bearbeitungsgebühr von 10% des Auftragswertes, mindestens jedoch 50,- CHF.                              

Bei Annullation ab 59 bis 15 Tage vor Dienstleistungserbringung werden  50% des vereinbarten Preises in Rechnung gestellt.                         Bei Annullation ab 14 Tage vor Dienstleistungserbringung oder bei Nichterscheinen werden 100% des vereinbarten Preises in Rechnung gestellt.

Bereits geleistete Zahlungen werden abzüglich der einmaligen Bearbeitungsgebühr rückerstattet.                                                               

Urheberrecht

Jegliche Weiterverwendung von Unterlagen, die über den persönlichen Gebrauch hinausgeht, bedarf der schriftlichen Genehmigung vom Einzelunternehmen. Dazu gehören zum Beispiel Veröffentlichen oder Zugänglich machen von Informationen, Bilder, Texte oder ähnliches, welche dem Kunden im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen zugänglich gemacht wurden. 

 

Datenschutz

Das Einzelunternehmen darf die im Rahmen des Vertragsabschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Das Einzelunternehmen ergreift Massnahmen, welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch das Einzelunternehmen vollumfänglich einverstanden. Hat der Kunde es nicht ausdrücklich untersagt, darf das Einzelunternehmen die Daten zu Marketingzwecken verwenden. Die zur Leistungserbringung notwendigen Daten können an beauftragte Dienstleistungspartner oder sonstigen Dritten weitergegeben werden.

 

Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von dem Einzelunternehmen jederzeit geändert werden.
Die neue Version tritt durch Publikation auf der Website www.gaulke.online in Kraft.

Für die Kunden gilt grundsätzlich die Version der AGB, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft ist. Es sei denn, der Kunde hat einer neueren Version der AGB zugestimmt.

 

Vertraulichkeit

Beide Parteien (Einzelunternehmen und Kunde) verpflichten sich, sämtliche Informationen, welche im Zusammenhang mit der Leistungserbringung unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

Disclaimer

Verlinkte Webseiten sind am 21. Juni 2020 verlinkt worden. Der Inhalt wurde vor der Verlinkung geprüft und die Verlinkung bezieht sich auf die jeweiligen Startseiten. Eine Haftung für rechtswidriger Seiteninhalte dieser Seiten wird abgelehnt.   

 

Stand 07. März 2021